Air Serbia

Sondergepäck

Nehmen Sie mit sich alles mit, was Ihnen wichtig ist, sogar wenn das nicht zum Standardgepäck passt. Auf unseren Flügen können Sie besondere Arten von Gepäck wie z.B. Musikinstrumente oder Rollstühle mitnehmen.

Wenn Sie mit sich Ihren Rollstuhl oder andere Gehhilfsmittel mitnehmen möchten, werden wir diese als aufzugebendes Gepäck ohne zusätzliche Gebühren annehmen.

Sie können zum Flug kostenlos bis zu höchstens zwei Stücke Hilfsmittel mitnehmen, egal ob sie im Handgepäck oder als aufzugebendes Gepäck mitgenommen werden. Es ist nur wichtig, dass die räumlichen Beschränkungen im Flugzeug eingehalten werden wie auch die Bestimmungen über Gefahrgütertransport.

Der Transport Ihres Rollstuhls oder anderer Hilfsmittel für Ihre Mobilität muss genehmigt werden. Deswegen ist es wichtig, dass Sie uns darüber im Voraus informieren, am besten, sobald Sie das Ticket buchen, und spätestens 48 Stunden vor dem Flug, wenn Sie mit sich ein Gehhilfsmittel mitnehmen wollen. Sie müssen den Typ des Hilfsmittels bezeichnen, seine Dimensionen und sein Gewicht und auch den Batterietyp, wenn es um Elektrorollstühle geht.

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich zwei Stunden früher zum Flug einchecken, damit wir alle Formalitäten um den Flug herum rechtzeitig erledigen können.

Wir akzeptieren die folgenden Typen von Hilfsmitteln:

Auf unseren Flügen können wir nicht Rollstühle und andere Hilfsmitel akzeptieren, die Nasszellen haben (WCBW).

Bedingungen für die Akzeptanz von Gehhilfsmitteln mit Batterieantrieb

Um Schaden am Flugzeug zu vermeiden und um Sicherheit im Flugzeug sicherzustellen, können Rollstühle oder andere Gehhilfsmittel mit Batterieantrieb nur dann akzeptiert werden, wenn:

Wenn Sie mit kombinierter Beförderung an den Air Serbia Flügen fliegen und mit einer oder mehreren Fluggesellschaften oder an der Code Share der Air Serbia fliegen, wo die Beförderung von einer anderen Fluggesellschaft vorgenommen wird, ist es möglich die Vorschriften zur Beförderung der Sportausrüstung dieser anderen Fluggesellschaft zu verwenden.
Partnerfluggesellschaften und ihre Beförderungsbedingungen →