Behinderte Passagiere

Wir sorgen für Ihre sichere und bequeme Flugreise.

Passagiere mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit Passagiere mit besonderen bedürfnissen auf den flügen in die/aus den USA Reise mit Führhunden

Um Ihre Buchung bestätigen zu können, müssen wir bestimmen, welcher Kategorie von Reisenden Sie gehören. Egal, ob eingeschränkte Bewegungsfähigkeit angeboren oder als Folge physischer Behinderung (dauerhafter oder vorübergehender, sensorischer oder lokomotorischer), eingeschränkter mentaler Fähigkeiten, des Alters, einer Krankheit oder eines Unfalls ist, werden wir Ihnen die notwendige Hilfe leisten.

Sie sollen uns spätestens 48 Stunden vor dem Flug über die Art der gebrauchten Hilfe unterrichten, sodass wir zuständige Dienste am Flughafen rechtzeitig engagieren können. Sie werden Ihnen Rollstuhl oder anderes Bewegungsmittel bis/vom Flugzeug ohne Zuzahlung bereitstellen und helfen, dass Sie bequem und einfach an Bord/vom Bord kommen.

Rollstühle benutzende Passagierkategorien

Nach dem Grad der verminderten Bewegunsfähigkeit und der benötigten Hilfe auf dem Flughafen werden die Fluggäste in die nachfolgenden Kategorien eingeteilt:

  • WCHR - umfasst Passagiere, die Treppen selber bewältigen können sowie sich alleine bis/von ihrem Sitzplatz in der Passagierkabine bewegen können, die aber Rollstuhl brauchen, um die Distanz von/bis zum Flugzeug bewältigen zu können;
  • WCHS - bezieht sich auf Fluggäste, die keine Treppen bewältigen können, jedoch sich alleine bis/von ihrem Sitzplatz in der Passagierkabine bewegen können. Sie brauchen den Rollstuhl, um die Distanz bis/vom Flugzeug zu bewältigen, und sie brauchen, die Treppe hoch und runter gebracht zu werden
  • WCHC - umfasst Passagiere, die ganz unbeweglich sind und die Rollstuhl für die Bewegung bis/von dem Flugzeug brauchen. Sie brauchen, die Treppe rauf und runter und von/bis zum Sitzplatz in der Passagierkabine getragen zu werden

Wenn Sie Ihre Reise mit einer anderen Fluggesellschaft fortsetzen, werden wir Ihre Buchung nicht bestätigen können solange diese andere Fluggesellschaft die Möglichkeit Ihrer Reise nicht genehmigt hat.

Wenn Sie Ihren eigenen Rollstuhl oder andere Mobilitätshilfen mitnehmen wollen

bitten wir Sie, uns spätestens 48 Stunden vor dem Flug darüber in Kenntnis zu setzen, denn für ihren Transport ist eine Genehmigung der Air Serbia notwendig. Wir brauchen von Ihnen die Information über das Gewicht, die Abmessungen und die Art des Hilfsmittels. Bitte fullen Sie einen Rollstuhlbeschreibungsformular aus, lassen Sie ein Stück abdrucken und übergeben Sie es den Angestellten an die Flugticketzahlstelle. Ihren Rollstuhl transportieren wir kostenlos.

Wenn Sie Krücken benutzen

Sie können Krücken und andere prothetische Hilfen in die Passagierkabine ohne Zuzahlung mitnehmen.

Begleiter

Für die WCHC-Passagiere sowie für die Fluggäste mit Seh- oder Hörschädigung ist ein Begleiter notwendig.

Ausnahme: Die WCHC-Passagiere mit stabiler Behinderung (eingeboren oder als Folge eines Unfalls oder einer Operation vor einigen Jahren) können ohne Begleiter reisen.

Wir bitten Sie, darauf zu achten, dass sich die Flugbesatzung während des Fluges um Sie nicht mehr kümmern kann, als sie dies mit anderen Fluggästen macht (z. B. Füttern, Verabreichung von Medikamenten, Toilettennutzung). Wenn Sie eine solche Hilfe während des Fluges brauchen, sollten Sie Begleitung haben.

Rollstuhlbeschreibungsformular

MEDIF-Formular und FREMEC-Karte

Die WCHC-Passagiere sollen für jede Reise ein ausgefülltes und seitens ihres Arztes beglaubigtes MEDIF-Formular (Gesundheitsangaben über den Reisenden) haben. Dieses Formular ist in unseren Filialen erhältlich. Das MEDIF-Formular können Sie von der Internetseite herunterladen.

Ausnahme: WCHC-Passagiere mit einer stabilen Behinderung (eingeboren oder als Folge eines Unfalls vor einigen Jahren) müssen das MEDIF-Formular nicht haben.

Anhand medizinischer Angaben aus diesem Formular entscheidet unser Arzt, ob er dem Reisenden eine Bestätigung für die Reiseaufnahme ausstellen kann.

Die im MEDIF-Formular angegebenen Daten sind höchst vertraulich und ihre Geheimhaltung ist garantiert.

Wir akzeptieren die von manchen Fluggesellschaften ausgestellten Gesundheitskarten für die oft reisenden Fluggäste (FREMEC).

Air Serbia stellt derzeit keine FREMEC-Karten aus.

MEDIF Formular

Hör- und sehgeschädigte Fluggäste

Wir bitten Sie, uns bei der Buchung oder spätestens 48 Stunden vor dem Flug über Ihre speziellen Bedürfnisse in Kenntnis zu setzen, sodass wir Ihnen notwendige Hilfe gewährleisten können. Air Serbia wird von Ihnen das MEDIF-Formular nicht verlangen.

Wenn Sie mit mit einem Führhund reisen wollen, ist es notwendig, uns darüber in Kenntnis zu setzen - auch bei der Buchung oder spätestens 48 Stunden vor dem Flug. Wir brauchen Information über die Art des Hundes und seinem Gewicht. Der Transport des Führhundes unterliegt der Genehmigung seitens der Air Serbia.

Reisen mit Partnerfluggesellschaften

Wenn Sie sich auf einem Code-Share-Flug der Air Serbia befinden, wo eine von unseren Partner-Fluggesellschaften den Transport ausführt, werden die Vorschriften dieser anderen Fluggesellschaft über den Transport von Fluggästen mit verminderter Mobilität angewandt.
Partner-Fluggesellschaften und ihre Transportbedingungen →

Unser höchstes Anliegen in Air Serbia ist, allen unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten und barrierefreie Zugangsmöglichkeiten zu gewährleisten. Wir heißen Sie herzlichst willkommen auf den Flügen von Air Serbia. Wir werden gewährleisten, dass Ihr Flug sicher und komfortabel verläuft. Unser Flugpersonal steht Ihnen während Ihrer ganzen Reise zur Verfügung.

Abgesehen davon, ob Ihre Behinderung angeboren, das Ergebnis physischer Unfähigkeit (chronische oder vorübergehende, sensorische oder motorische), geistiger Behinderung, des Alters, eines Unglücks, einer Krankheit oder auf eine andere Ursache zurückzuführen ist, werden wir alle Bemühungen unternehmen, um Sie in Einklang mit Ihren Bedürfnissen zu betreuen. Wir werden es nie ablehnen, Sie zu befördern, es sei denn, wir sind dazu gesetzlich verpflichtet.

Wir raten Ihnen, den geplanten Flug mit Ihrem Arzt zu besprechen und ihn nach Bedarf um Hilfe bei den Vorbereitungen zu bitten.

Um die besten Vorbereitungen für Sie treffen zu können, geben Sie uns bitte, wenn möglich, noch bei der Flugbuchung bekannt, was für eine Art von Hilfe Sie benötigen. Bitte beachten Sie, dass einige Flüge mit dem Regionalflugzeug ATR 72 durchgeführt werden, wo wir unsere Dienste nur eingeschränkt anbieten können. Unser Flugpersonal steht Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Bei jeglichen Fragen zu Ihrer Reise kontaktieren Sie bitte Ihre Reiseagentur oder direkt Air Serbia:

Öffnungszeiten Täglich von 00-24
Wenn Sie aus Serbien anrufen
(das Gespräch ist kostenlos für alle Netze aus Serbien)
0800 111 528
Wenn Sie aus den US anrufen
(das Gespräch kostet nach dem Tarif des Netzes, aus dem angerufen wird)
+ 1 (718) 7258642
Hotline für Fluggäste mit besonderen Bedürfnissen + 1 (888) 3909847
Wenn Sie aus anderen Ländern anrufen
(das Gespräch kostet nach dem Tarif des Netzes, aus dem angerufen wird)
+381 11 311 21 23
Wenn Sie Gehör- oder Sprachgeschädigt sind
können Sie sich an Air Serbia US über den Dienst Telecomunications Relay Service (TRS) kostenlos wenden

Gerne beantworten wir Ihre Fragen, besprechen Ihre besonderen Bedürfnisse und informieren Sie über das zu beachtende Verfahren.

Führt Ihren Flug oder einen Teil ihres Fluges eine von unseren Partner-Fluggesellschaften aus, ist es möglich, dass Sie nicht alle Dienstleistungen und Mittel zur Verfügung haben, denn dies hängt von der Dienstleistung der Partner-Fluggesellschaft und vom Flugzeugtyp ab. Erkundigen Sie sich bitte beim betreffenden Beförderungsunternehmen, um mehr über seine Dienstleistungen in Hinblick auf besondere Bedürfnisse zu erfahren. Wir können für das Service auf den Flügen anderer Gesellschaften nicht garantieren.

Vor dem Flug - zu treffende Reisevorbereitungen

Buchung und Reservierung

Wir werden alles daran setzen, um Ihnen das Ein- und Aussteigen sowie die Verbindung mit Ihrem Anschlussflug zu erleichtern und eine entsprechende Betreuung während des Fluges zu gewährleisten. Reservieren Sie bitte rechtzeitig Ihren Flug, mindestens 48 Stunden vor der geplanten Abflugzeit und geben Sie uns bitte gleich bei dieser Gelegenheit bekannt, ob und welche besonderen Bedürfnisse Sie haben und welche Art von Betreuung Sie wünschen, damit wir Ihnen bestmöglich zur Seite stehen können.

Je mehr Informationen Sie uns über Ihre besonderen Bedürfnisse geben, desto besser können wir die entsprechende Betreuung am Flughafen und an Bord sicherstellen. Sollten Sie Ihr Flugticket per Telefon buchen, informieren Sie uns bitte über Ihre besonderen Bedürfnisse vor Buchungsabschluss. Das gleiche gilt auch, sollten Sie Ihren Flug bei einem Reiseveranstalter buchen. Wenn Sie Ihr Flugticket online buchen, geben Sie uns über Ihre besonderen Bedürfnisse Bescheid, indem Sie das Kontaktcenter von Air Serbia unter 0800 111 528 (kostenlos für Anrufe aus dem serbischen Festnetz) oder +1 (888) 390 98 47 (kostenlos für Anrufe aus dem US Festnetz) anwählen.

Wir bieten unseren Fluggästen die Möglichkeit, einen für ihre besonderen Bedürfnisse entsprechenden Sitzplatz an Bord zu wählen, wobei es aus Sicherheitsgründen einige Einschränkungen geben kann. Die meisten Armlehnen sind in unseren Flugzeugen beweglich, so dass Sie einen bequemen Zugang zu Ihrem Sitzplatz haben. Möchten Sie einen Rollstuhl benutzen, der im Gang des Flugzeugs Platz findet, muss dieser für die Benutzung an Bord zugelassen sein.

Am Flughafen

Einchecken

An allen Flughäfen, an denen Air Serbia Flüge durchführt, steht das speziell ausgebildete Bodenpersonal unseren Gästen mit besonderen Bedürfnissen zur Verfügung. Um alle Vorflugverfahren rechtzeitig und ohne Eile durchlaufen zu können, empfehlen wir unseren Fluggästen mit besonderen Bedürfnissen mindestens 90 Minuten vor dem letzten Einchecktermin am Flughafen zu sein. Dies ist besonders wichtig bei großen und belasteten Flughäfen, oder bei jenen, an denen Sie sich nicht auskennen. Wir empfehlen Ihnen dringend, Näheres über den Flughafen von dem Sie abfliegen und jenem, auf dem Sie landen, auf der offiziellen Internetseite der jeweiligen Flughäfen in Erfahrung zu bringen.

Sie können Näheres über den Eincheckservice von Air Serbia und die Fristen erfahren. Fristen sind vorgeschrieben, um rechtzeitige Abflüge gewährleisten zu können.

Ein- und Aussteigevorgang

Unser Flugpersonal hilft Ihnen gerne beim Ein- und Ausstieg und der Verbindung mit Ihrem Anschlussflug, sollten Ihnen diese Vorgänge wegen Sprach-, Hör-, Sehstörungen oder aus anderen Gründen schwer fallen. Geben Sie uns bitte bei der Reservierung bekannt, ob Sie diese Art von Hilfe benötigen. Wir empfehlen Ihnen, das Bodenpersonal am Eincheck- oder Transitschalter über die von Ihnen gebuchte besondere Kundenbetreuung zu informieren, so dass es sich der Vereinbarung bewusst ist und die ersuchte Betreuung sicherstellen kann.

Beachten Sie bitte, dass an zahlreichen Flughäfen das Ein- und Aussteigen über Fluggastbrücken wegen intensivem Verkehr nicht möglich ist und das Flugzeug auf einer entfernten Standfläche auf dem Rollfeld des Flughafens stehen kann. Sollte es für Sie unmöglich sein, Treppen auf- und abzusteigen und Sie uns darüber im Voraus benachrichtigt haben, werden wir eine alternative Einrichtung sicherstellen, die es Ihnen ermöglichen wird, an Bord zu gehen. Dies kann zum Einsatz zusätzlicher Arbeitskräfte und Ausrüstung führen, inklusive speziell angepasster Lastkraftwagen.

Aus Gründen der Sicherheit und des Schutzes der Privatsphäre können Fluggäste, die besondere Betreuung benötigen, zuerst an Bord gebeten werden. Aus den gleichen Gründen werden diese Fluggäste nach der Landung als letzte von Bord gehen. Sollten Sie sich auf dem Belgrader Flughafen Nikola Tesla im Transit befinden und besondere Betreuung benötigen, trachten Sie bitte danach, dass Ihr Antrag vor Reiseantritt rechtzeitig und richtig ausgefüllt ist.

Von uns am Flughafen bereitgestellte Hilfe:

  • Hilfe bei der Registrierung am Eincheckschalter;
  • Hilfe beim Weitergehen zum Einstiegsbereich;
  • Hilfe beim Ein- und Aussteigen;
  • Hilfe beim Weitergehen zum öffentlichen Bereich oder zum Vertreter einer anderen Fluggesellschaft (bei Anschlussflügen);
  • Transfer zwischen Ihrer eigenen Mobilitätshilfe und der vom lokalen Flughafen bereitgestellten Mobilitätshilfe;
  • kurze Pausen bei Toiletten oder Restaurants während der Fortbewegung durch den Flughafenterminal, unter der Voraussetzung, dass sich diese Einrichtungen auf dem Weg zum Einstiegbereich oder Anschlussflug befinden und diese Pausen nicht zu unangemessener Verspätung führen;
  • Hilfe für Fluggäste mit Handgepäck und am Flugsteig gechecktem Gepäck, sollten Sie nicht in der Lage sein, diese selber zu tragen.

Flugverbindungen

Alle Air Serbia Linienflüge werden zum oder vom Belgrader Flughafen Nikola Tesla Airport (Terminal 2) durchgeführt. Auf diesem Flughafen benötigen Sie keinen Transfer zwischen den Terminal-Gebäuden, da alle Abflüge vom gleichen Gebäudekomplex erfolgen.

Sollte Ihre Reise Anschlussflüge beinhalten, können zusätzliche Sicherheitskontrollen und Terminaländerungen notwendig sein. Um eine reibungslose Flugverbindung zu gewährleisten und Unannehmlichkeiten zu vermeiden, ist das pünktliche Erscheinen am Abgangsflughafen wichtig, um alle Verfahren zeitig zu durchlaufen.

Vor der angegebenen Frist müssen Sie Ihre Bordkarte in Empfang nehmen und ihr Gepäck aufgegeben haben. Sollten Sie Hilfe beim Verlassen des Flugzeugs benötigen, wird geraten, mehr Zeit einzukalkulieren, als für die Erreichung des Verbindungsflugs als Mindestzeit empfohlen wird. Nach Bedarf bieten wir Ihnen Hilfe bei der Erreichung Ihres Anschlussflugs. Hier können Sie mehr über Flugverbindungen am Belgrader Flughafen Nikola Tesla erfahren.

Air Serbia Premium-Lounge

Air Serbia Premium-Lounge am Belgrader Flughafen Nikola Tesla befindet sich in dem Transitbereich zwischen den Flugsteigen A5 und A6. Unsere Lounge ist vollständig zugänglich und ist mit speziell ausgerüsteten Toiletten und Duschen für Fluggäste mit besonderen Bedürfnissen ausgestattet. Unsere Premium-Lounge steht unseren Business-Class-Fluggästen, als auch den Platinum-, Gold- und Silber-Mitgliedern aus dem Vielfliegerprogramm der Air Serbia - Etihad zur Verfügung, wenn sie mit Air Serbia oder Etihad Airways fliegen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Seite Air Serbia Premium-Lounge.

Besondere Hilfe

Rollstuhlgäste

Wenn Sie mit ortopodädischen Geräten (mit einem Rollstuhl) fahren, fullen Sie einen Rollstuhlbeschreibungsformular aus, lassen Sie ein Stück abdrucken und übergeben Sie es den Angestellten an die Flugticketzahlstelle. Somit helfen Sie uns, Ihnen eine entsprechende Dienstleistung zu erweisen und den besten möglichen Komfort zu sichern.

Wir bitten Sie, bei der Reservation uns oder Ihren Reisenreranstalter über Ihre Bedürfnisse zu informieren.

Rollstuhlbeschreibungsformular

Rollstühle im Flughafen

Um Ihnen besondere Hilfeleistungen erbringen und entsprechende Hilfe sicherstellen zu können, ist es wichtig, dass wir Ihre Bedürfnisse kennen. Setzen Sie sich bitte mit uns in Kontakt, sobald Sie Ihren Flug gebucht haben.

Fluggäste, die einen Rollstuhl benutzen, werden in Einklang mit den internationalen Luftfahrtvorschriften in folgende Kategorien aufgeteilt:

  • WCHR (WCH - wheelchair, R - ramp) - Der Fluggast kann die Treppen zum Flugzeug auf- und absteigen und sich bis zu seinem Sitzplatz fortbewegen, benötigt jedoch einen Rollstuhl, um die Entfernung zum und vom Flugzeug zu überbrücken.
  • WCHS (WCH - wheelchair, S - stairs) - Der Fluggast kann die Treppen zum Flugzeug nicht auf- und absteigen, kann sich jedoch bis zu seinem Sitzplatz fortbewegen. Er/Sie benötigt einen Rollstuhl, um die Entfernung zum und vom Flugzeug zu überbrücken und muss die Treppen hinauf- und heruntergetragen werden.
  • WCHC (WCH - wheelchair, C - passenger cabin seat designator) - Der Fluggast ist völlig unbeweglich, er benötigt einen Rollstuhl, um die Entfernung zum und vom Flugzeug zu überbrücken, muss die Treppen hinauf- und heruntergetragen werden als auch bis und von seinem Sitzplatz in der Fluggastkabine.

Benachrichtigen Sie uns bitte mindestens 48 Stunden vor dem Abflug, falls Sie einen Rollstuhl im Flughafen benötigen. Der Flughafenservice stellt Ihnen diesen kostenlos zur Verfügung.

Nachdem Sie Ihren Antrag auf Unterstützung ausgefüllt haben, werden wir Sie über die zur Verfügung stehenden Sitzplatzmöglichkeiten benachrichtigen. Sollten Sie Fragen haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Rollstühle im Flughafen werden zwischen dem Einchecken und Flugsteig, zwischen zwei Flugsteigen im Fall vom Transfer bis zum Anschlussflug und bei der Ankunft verwendet. Rollstühle sind in jedem Flughafen zu erhalten, zu dem Air Serbia ihre Flüge durchführt. Seien Sie sich bitte dessen bewusst, das die Rollstühle im Flughafen nicht für manuellen Betrieb durch den Fluggast geeignet sind, so dass jemand vom Bodenpersonal oder Ihr Reisebegleiter den Rollstuhl schieben muss. Sie werden in Einklang mit der oben angeführten Klassifizierung zum Flugzeug begleitet. An einigen Flughäfen kann das Bodenpersonal entscheiden, einen Elektro-Buggy für die Beförderung von Fluggästen mit Mobilitätseinschränkungen von einem Standort zum anderen zu verwenden.

Möchten Sie Ihren eigenen Rollstuhl für die Beförderung zu Ihrem Anschlussflug verwenden, wird das Bodenpersonal alle Anstrengungen unternehmen, um Ihren Rollstuhl für Sie am Flugsteig bereitzustellen, sollte der Flughafen zu dem Ihr Anschlussflug führt, dies gestatten und Sie diese Leistung im Voraus ersucht haben. Wir empfehlen Ihnen, das Bodenpersonal am Abgangsflughafen rechtzeitig darüber zu benachrichtigen, wenn sie Ihren eigenen Rollstuhl benutzen möchten.

Setzen Sie Ihre Reise mit einer anderen Fluggesellschaft fort, werden wir Ihre Buchung nicht bestätigen können, bevor wir die Genehmigung für Ihre Beförderung von

Reisen mit Ihrem eigenen Rollstuhl/Mobilitätshilfen

Air Serbia wird Ihren eigenen Rollstuhl und andere Mobilitätshilfen kostenlos auf ihren Flügen befördern.

Die Beförderung Ihres eigenen Rollstuhls und anderer Mobilitätshilfen muss von der Fluggesellschaft zugelassen werden, die Ihren Flug/Ihre Flüge durchführt. Informieren Sie uns bitte im Voraus (entweder zum Zeitpunkt der Buchung oder später, aber mindestens 48 Stunden vor Ihrem Abflug) über Ihren Wunsch, einen Rollstuhl oder andere Mobilitätshilfen an Bord zu nehmen. Das wird uns ermöglichen, notwendige Vorbereitungsvorkehrungen für Sie zu treffen. Sollten Sie mit Ihrem eigenen Rollstuhl oder Ihrer eigenen Mobilitätshilfe verreisen, ist ein rechtzeitiges Einchecken von großer Bedeutung.

Führen Sie einen elektrischen Rollstuhl mit sich, wird zusätzliche Zeit für die Verladung benötigt. Sie können Näheres über den Eincheckservice von Air Serbia und die Fristen erfahren. Fristen sind vorgeschrieben, um rechtzeitige Abflüge gewährleisten zu können.

Ihr eigener Rollstuhl oder Mobilitätshilfe als aufgegebenes Reisegepäck

Air Serbia befördert kostenlos Mobilitätshilfen auf ihren Flügen als Reisegepäck mit Priorität bei der Gepäckaufgabe. Das bezieht sich nicht abschließend auf folgendes: elektrische Rollstühle, Scooter, manuell betriebene Starrrahmen- oder Faltrollstühle, Laufgestelle, Laufstöcke, Krücken oder Stützen, vorausgesetzt diese beinhalten keine Batterien, die als aufgegebenes Reisegepäck nicht zugelassen sind.

Abnehmbare Teile Ihres Rollstuhls (z.B. Fußstütze) sollten in Ihrem Handgepäck untergebracht werden, dass als Sonderhandgepäck angesehen wird. Sollte das nicht möglich sein, bitten wir Sie, diese sorgfältig mit Klebeband an Ihren Rollstuhl anzubringen. Da die Beförderung von Mobilitätshilfen einen speziellen Umgang verlangt, empfehlen wir Ihnen dringend, bei der Buchung die Abmessungen, das Gewicht und den Typ Ihres Rollstuhls oder Ihrer Mobilitätshilfe als auch die Information, ob diese faltbar sind, bekannt zu geben. Sollten Sie mit einem elektrischen Rollstuhl verreisen, ist es notwendig, auch den Typ der verwendeten Batterien anzuführen. Air Serbia wird alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen treffen, um Schäden an Ihrem Rollstuhl oder Ihrer Mobilitätshilfe während des Flugs zu vermeiden.

Sie können wählen, ob Sie mit Ihrem Rollstuhl einchecken, oder ihn im Abflug- oder Anflugsbereich benutzen möchten. Möchten Sie mit Ihrem Rollstuhl einchecken, dann bringen Sie bitte ein Anhängeschildchen oder eine anderweitige Markierung mit Ihren Angaben an den Rollstuhl an.

Sollten Sie sich dafür entscheiden, Ihren eigenen Rollstuhl zu benutzen, sollten Sie dies während der Reservierung anführen. Ihr Rollstuhl wird beim Einchecken als aufgegebenes Gepäck markiert, aber am Flugsteig in das Flugzeug verladen. Um Ihren Rollstuhl korrekt zu verladen und nicht die Abflugzeit zu beeinträchtigen, werden Sie gebeten, sich zum Abfluggate frühzeitig zu begeben, um vor anderen Fluggästen an Bord gehen zu können. Unser Bodenpersonal am Flugsteig wird Ihnen und Ihrem Reisebegleiter, sollten Sie einen haben, bei dem Besteigen der Maschine behilflich sein.

Benutzen Sie einen faltbaren, manuell betriebenen Rollstuhl, gestattet Ihnen Air Serbia, im Rollstuhl zu bleiben so lange es der Raum und die Einrichtungen zulassen:

  • bis zum Erreichen des Abfluggates,
  • während Sie sich zwischen dem Terminal und der Flugzeugtür bewegen und
  • während Sie sich zwischen dem Terminal und dem Flugzeug bewegen.

An Ihren Rollstuhl wird beim Einchecken ein mit Delivery at aircraft (DAA) beschrifteter Gepäckaufkleber angebracht und er wird direkt in das Flugzeug verladen.

Nach der Ankunft wird Ihnen der Rollstuhl am Flugsteig zurückgegeben. Sollte dies nicht möglich sein, wird ihr Rollstuhl zur Gepäckausgabe gebracht und neben das für Ihren Flug zutreffende Gepäckband platziert. Nachdem Sie die Übergabestelle erreichen, stellt Ihnen das lokale Bodenpersonal einen Rollstuhl im Flughafen zur Verfügung und begleitet Sie bis zum Flugsteig Ihres Anschlussflugs. Ihr Rollstuhl wird übergeben und direkt in das Flugzeug verladen, mit dem Ihr nächster Flug durchgeführt wird. Ist Ihre Umsteigezeit kurz, raten wir davon ab, Ihren eigenen Rollstuhl zu verwenden.

Aufnahme Ihres Rollstuhls oder Mobilitätshilfe in der Fluggastkabine

Vorausgesetzt es steht genügend Platz zur Verfügung, nehmen wir manuell betätigte faltbare Rollstühle und kleine Mobilitätshilfen kostenlos in die Fluggastkabine auf. Das bezieht sich nicht abschließend auf folgendes: Laufgestelle, Laufstöcke, Krücken, Stützen oder medizinische Vorrichtungen. Bitte setzen Sie sich mit dem Check-In-Agenten und Fluggastbetreuern am Flugsteig in Kontakt für weitere Informationen und Hilfe.

Aufnahme von batteriebetriebenen (elektrischen) Rollstühlen

Elektrische Rollstühle müssen immer als abgegebenes Gepäck eingecheckt werden. Reisen mit einem elektrischen Rollstuhl kann zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen, um den Rollstuhl für die Verladung vorzubereiten. Sie können Näheres über den Eincheckservice von Air Serbia und die Fristen erfahren. Fristen sind vorgeschrieben, um rechtzeitige Abflüge gewährleisten zu können.

Sie müssen folgendes anführen, damit wir Ihren elektrischen Rollstuhl oder Mobilitätshilfe sicher an Bord unterbringen können:

  • Typ des Rollstuhls / der Mobilitätshilfe;
  • Abmessungen und Gewicht;
  • Typ der verwendeten Batterien (für elektrische Rollstühle)
  • Anzahl der installierten Batterien;

Unser Bodenpersonal wird sicherstellen, dass Sie rechtzeitig im Rollstuhl des Flughafens zum Flugsteig begleitet werden. Sollten Sie vollständig von Ihrem Rollstuhl abhängig sein, setzen Sie sich bitte mit uns in Kontakt.

Die Sicherheit unserer Flüge und das Wohlbefinden unserer Fluggäste sind für uns oberste Priorität. Batteriebetriebene Rollstühle und Mobilitätshilfen werden so verladen, dass sie von Beschädigungen durch die Bewegungen anderer verladener Güter geschützt sind. Trotzdem gibt es Situationen, die den Transport Ihres Rollstuhls oder Ihrer Mobilitätshilfe nicht ermöglichen:

  • wenn ein nicht beabsichtigter Betrieb der elektrischen Mobilitätshilfe nicht verhindert werden kann;
  • wenn das Gewicht und die Abmessungen die Ladekapazität unserer kleineren Flugzeuge überschreitet.

Air Serbia nimmt folgende Typen von Rollstühlen und Mobilitätshilfen auf:

  • mit Trockenbatterien (auslaufsicher) betriebene Rollstühle oder Mobilitätshilfen;
  • mit Nassbatterien (auslaufsicher, abgedichtet) betriebene Rollstühle oder Mobilitätshilfen;
  • Lithium-Ionen-Batterien;
  • Manuell betriebene Rollstühle oder andere Mobilitätshilfen.

Wir können leider keine mit Nassbatterien (nicht auslaufsicher) betriebene Rollstühle oder andere Mobilitätshilfen auf unseren Flügen aufnehmen.

Umgangsregeln für batteriebetriebene Rollstühle oder andere Mobilitätshilfen

Pour éviter d'endommager l'appareil et d'assurer la sécurité des vols, des fauteuils roulants électriques et d'autres dispositifs d’assistance seront acceptés pour le transport à condition que les instructions ci-dessous soient strictement suivies.

Les bornes de la batterie doivent être protégées contre le court-circuit, par exemple, en étant enfermées dans un conteneur de batterie ou en fixant bien la batterie au fauteuil roulant ou au dispositif d’assistance et inhibant les circuits électriques.

Les fauteuils roulants électriques ou les dispositifs d’assistance doivent être protégées contre le mouvement dans la soute et doivent être transportés de sorte qu'ils soient protégés des dommages causés par le mouvement des bagages, du courrier ou de fret.

Vous êtes conseillés de prendre des dispositions à l'avance avec nous.

Comment est-ce que nous transportons les fauteuils roulants ou les dispositifs d’assistance avec les batteries inversables sèches ou humides ?

Quand le fauteuil roulant alimenté par batterie ou le dispositif d'assistance est spécialement conçu pour permettre à sa batterie d’être enlevée par l'utilisateur (par exemple, fauteuil roulant pliable), la batterie doit être retirée. Le fauteuil roulant ou le dispositif d’assistance peut être enregistré sans restriction. La batterie enlevée doit être placée dans un emballage solide et rigide qui doit être chargée dans la soute. La batterie doit être protégée contre le court-circuit. Notre pilote sera informé sur l'emplacement de la batterie emballée.

Comment est-ce que nous transportons les fauteuils roulants/dispositifs d’assistance avec les batteries lithium ion?

Quand le fauteuil roulant alimenté par batterie ou le dispositif d'assistance est spécialement conçu pour permettre à sa batterie d’être enlevée par l'utilisateur (par exemple, fauteuil roulant pliable), la batterie doit être retirée. Le fauteuil roulant ou le dispositif d’assistance peut être enregistré sans restriction. Les batteries doivent être protégées contre le court-circuit en isolant les bornes (par exemple en scotchant les bornes exposées). Les batteries enlevées doivent être protégées de tout dommage en plaçant chaque batterie dans un étui de protection et les transportant dans la cabine des passagers.

L'enlèvement des batteries de l'appareil doit être effectué en suivant les instructions du constructeur. La batterie ne peut pas dépasser 300 Wh ou, pour un appareil qui est équipé de deux batteries nécessaire au fonctionnement, chaque batterie ne peut pas dépasser 160 Wh. Il est permit d’apporter un maximum d’une batterie de rechange ne dépassant 300 Wh ou deux batteries qui ne dépassent pas 160Wh chacune.

Notre pilote sera informé sur l'emplacement du dispositif d’assistance avec la batterie installée ou sur l’emplacement de la batterie lithium ion quand enlevée et placée dans la cabine des passagers.

Veuillez nous informer au moins 48 heures avant le départ quel est le type de batterie qui est utilisée dans votre fauteuil roulant.

Während der Hochsaison ist die Nachfrage nach den Rollstühlen erhöht. Wir bitten um Ihr Geduld falls Sie einige Minuten warten müssen, damit wir Ihnen den Rollstuhl oder Zusatzhilfe zu sichern.

Hilfe für Fluggäste mit Seh- und Hörstörungen

Als Fluggast mit Seh- und Hörstörungen wird von Ihnen nicht ersucht, einen MEDIF-Vordruck bereitzustellen und eine Flugtauglichkeitsbestätigung vorzulegen. Geben Sie uns bitte bei der Reservierung und mindestens 48 Stunden vor Ihrem Flug Auskunft über Ihre besonderen Bedürfnisse, sollten Sie welche haben, um wir Ihnen die gewünschte Hilfe bereitstellen zu können.

Sollten Sie alleine reisen, bekommen sie von unserem Personal Sicherheitsanweisungen und Anweisungen für den Fall von Verspätungen. Wir können ebenso eine Begleitung für Sie zum und vom Flugsteig organisieren, sollten Sie bei der Buchung Ihren Wunsch dafür geäußert haben.

Fluggäste mit Seh- und Hörstörungen dürfen vor anderen Fluggästen an Bord gehen. Wir bitten Sie, sich mit dem Bodenpersonal am Flugsteig in Verbindung zu setzen.

Sollten Sie mit einem Assistenzhund reisen wollen, benachrichtigen Sie uns bitte darüber bei der Buchung Ihres Flugs oder mindestens 48 Stunden vor Abflug. Wir werden Informationen über die Art Ihres Assistenzhundes benötigen (Blindenführhund oder Gehörlosenhund usw.), als auch sein Gewicht. Diese Leistung kann nicht online gebucht werden und unterliegt der Genehmigung von Air Serbia. Die Anzahl der Hunde, die wir in der Passagierkabine befördern können, könnte begrenzt sein. Für Assistenzhunde gibt es keinen Mehrpreis. Weitere Informationen befinden sich unten im Abschnitt über Assistenzhunde.

Behinderte Fluggäste mit Lern- und Entwicklungsstörungen

Wir raten Ihnen dringend, Flugtickets für Fluggäste mit Lern- und Entwicklungsstörungen mindestens 48 Stunden vor dem Flug zu buchen, um Ihnen die bestmögliche Unterstützung vor, während und nach dem Flug zu ermöglichen. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig über ihre besonderen Bedürfnisse und gewünschte Hilfe, so dass wir ihnen auf bestmögliche Art entgegenkommen können. Beim Abflug wird das Bodenpersonal unseren Fluggast bis zum Flugzeug begleiten, wo ihn die Crew übernehmen wird. Bei der Anreise begleitet ihn die Crew bis zum Bodenpersonal.

Wir möchten Sie auf das Risiko hinweisen, wenn ein Fluggast die an Bord geltenden Sicherheitsanweisungen nicht befolgt. Es ist ebenso wichtig, die Möglichkeit des Verlaufens auf dem Flughafen zu erwägen, was zu Verwirrung und Beklemmung führen kann. Sollte solch ein Risiko existieren, empfehlen wir dringend, dass der Fluggast mit einem Reisebegleiter verreisen soll.

Verreisen mit Assistenzhunden und Hunden zur emotionalen Unterstützung in die/aus den USA

In Einklang mit den Regeln des US-Verkehrsministeriums (US Department of Transportation), sind ausländische Fluggesellschaften nicht verpflichtet, andere Assistenztiere außer Hunde zu transportieren. Als ausländische Fluggesellschaft wird es Air Serbia zulassen, dass Assistenzhunde (Hunde zur emotionalen Unterstützung inklusive) Personen mit Störungen auf den von Air Serbia durchgeführten Flügen, die in US-Flughäfen starten, oder enden, begleiten dürfen. Sie werden kostenlos in der Fluggastkabine befördert.

MEDIF Formular

Assistenzhund

Ein Assistenzhund wurde individuell trainiert, um bestimmte Funktionen auszuführen, damit eine Person mit ihrer Behinderung besser zurechtkommen kann.

Zu den Hunden, die man als Assistenzhunde bezeichnen kann, gehören nicht abschließend folgende: Blindenführhunde, Gehörlosenhunde, Mobilitätsassistenzhunde, Assistenzhunde für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen, Servicehunde, Signalhunde für Epileptiker. Um Ihren Hund als Assistenzhund zu identifizieren, können wir von Ihnen folgendes verlangen:

  • Identitätskarte
  • Schriftliche Unterlagen
  • Angebrachtes Laufgeschirr oder Hundemarken
  • Verbale Bestätigungen Ihrerseits.

Sollten wir in manchen Fällen nicht sicher sein, ob ein Tier ein Assistenzhund ist, könnten wir Ihnen folgende Fragen stellen:

  1. Wird der Hund wegen einer Behinderung benötigt?
  2. Für die Ausführung welcher Funktion für Sie wurde Ihr Hund ausgebildet?

Hunde zur emotionalen Unterstützung

Hunde, dessen einzige Funktion ist, emotionale Unterstützung zu leisten sind keine Assistenzhunde. Sie wurden nicht ausgebildet, um spezielle Funktionen auszuführen, damit sie einer Person mit Behinderung helfen können. Diese Tiere stellen eine therapeutische Hilfe dar, indem sie Menschen therapeutischen Kontakt verschaffen, meistens in einem klinischen Umfeld, um ihre physischen, sozialen, emotionalen und/oder kognitiven Funktionen zu verbessern. Diese Hunde müssen trainiert sein, um sich ebenso wie Assistenzhunde tadellos im öffentlichen Umfeld zu verhalten.

Verreisen Sie mit einem Hund zur emotionalen Unterstützung oder einem Assistenzhund für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen, müssen Sie besondere auf dem Briefkopf einer zugelassenen psychosozialen Gesundheitsfachkraft (z.B. Psychiater, Psychologe, lizenzierter klinischer Sozialarbeiter oder Arzt, der die Störungen des betreffenden Fluggasts behandelt) angebrachte Unterlagen (die nicht älter sind als ein Jahr bis zu Ihrem gebuchten Anfangsflug) vorbereiten, wo folgendes angeführt wird:

  • dass der Fluggast eine mentale Gesundheitsstörung hat;
  • dass der Fluggast emotionale Unterstützung oder einen Assistenzhund für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen als Hilfe für die Anpassung an Flugreisen oder für Aktivitäten an seinem Reiseziel benötigt;
  • dass die Person, die diese Erklärung für den Fluggast abgibt, eine zugelassene psychosoziale Gesundheitsfachkraft ist, und dass sich der Fluggast in ihrer Behandlung befindet;
  • Datum und Art der Lizenz der zugelassenen psychosozialen Gesundheitsfachkraft, als auch Bezeichnung des Staates oder einer anderen Behörde, die diese Lizenz ausgestellt hat.

Diese Unterlagen müssen uns mindestens 48 Stunden vor Abflug zugestellt werden. Dies ist eine Voraussetzung, um Ihnen eine Zulassung für die Tierbegleitung in der Passagierkabine erteilen zu können. Senden Sie uns bitte die ersuchten Unterlagen an folgende E-Mail Adresse: callcenter@airserbia.com.

Bedingungen zur Aufnahme

Air Serbia wird Ihnen die Begleitung eines Assistenzhundes (oder eines Hundes zur emotionalen Unterstützung) an Bord unter folgenden Voraussetzungen gestatten:

  • Wir benötigen eine Information im Voraus, mindestens 48 Stunden vor Abflug, dass Sie mit Ihrem Assistenzhund oder Hund zur emotionalen Unterstützung reisen werden. Wir bitten um Informationen bezüglich der Größe und des Gewichts Ihres Hundes. Falls Sie mit Ihrem Hund reisen, um ihn emotional zu unterstützen, teilen Sie uns bitte auch die Rasse mit. Um Ihnen die gewünschte Dienstleistung und den nötigen Platz bieten zu können, muss Ihr Check-in eine Stunde bevor die andren Passagieren mit dem Check-In beginnen, beendet sein.
  • Sie müssen den Assistenzhund oder den Hund zur emotionalen Unterstützung ständig unter Kontrolle haben und sich um ihn kümmern. Dies kann mittels eines entsprechenden Laufgeschirrs, einer Hundeleine oder einer anderweitigen Leine erfolgen. Sollten Sie wegen Ihrer Behinderung nicht in der Lage sein, die Leine zu halten, oder würde die Benutzung einer Leine die sichere und wirksame Funktion derselben beeinträchtigen, muss das Assistenztier unter Ihrer kompletten Kontrolle gehalten werden, indem Sie andere Mittel, wie z.B. Sprachbefehl, verwenden. Sollte sich ein Assistenztier unerwartet verhalten und Sie nicht in der Lage sind, das Tier zu kontrollieren, sind wir berechtigt, den Zugang zu untersagen. Unkontrolliertes Bellen, Anspringen anderer Leute, Weglaufen oder Verrichtung der Notdurft im Flugsteigbereich oder der Passagierkabine oder anderswo, wodurch die Gesundheit und Hygiene während des Fluges gefährdet sind, wären Beispiele für unakzepbables Verhalten eines Assistenzhundes oder Hundes zur emotionalen Unterstützung.
  • Sich dem gesetzlichen Rahmen fügend, behält sich Air Serbia das Recht vor, nach eigenem Ermessen die Beförderung von Assistenzhunden oder Hunden zur emotionalen Unterstützung abzulehnen, um das Wohlbefinden und die Sicherheit der Fluggäste oder der Crew zu gewährleisten oder die Schädigung des Eigentums von Air Serbia, ihrer Fluggäste oder des Flugpersonals zu verhindern.
  • Sollte die Flugzeit acht Stunden oder mehr ausmachen, kann Air Serbia wegen der damit verbundenen möglichen Bedenken in Bezug auf die Bedürfnisse des Hundes, wie Essen, Trinken und Verrichtung der Notdurft, von Ihnen Unterlagen ersuchen, in denen bestätigt wird, dass sich der Hund während des Fluges nicht erleichtern muss oder dass er dies auf eine Weise tun wird, wodurch keine Gesundheits- und Hygieneprobleme entstehen werden.

Sitzplätze

Air Serbia wird Ihnen einen Sitzplatz zuweisen, der über genügend Raum für Sie und Ihren Assistenzhund oder Hund zur emotionalen Unterstützung verfügt. Der Hund muss klein genug sein, um auf dem Boden zu Ihren Füssen oder im Raum unter dem sich vor Ihnen befindlichen Sitzplatz während des ganzen Fluges Platz nehmen zu können, ohne den Sitzplatz eines anderen Fluggastes an sich zu reißen. Ihr Hund darf nicht einen für Fluggäste vorgesehenen Sitzplatz in Anspruch nehmen.

Sie und Ihr Assistenzhund oder Hund für emotionale Unterstützung dürfen nicht die Sitzplätze in den Reihen am Notausgang einnehmen, da Sie den Gang oder einen anderen für den Fall einer Notevakuierung freizuhaltenden Bereich blockieren könnten.

Notwendige Unterlagen für die Beförderung Ihres Assistenzhundes

Beachten Sie bitte, dass manche Regierungen die Einreise von Assistenzhunden oder Hunden für emotionale Unterstützung nicht gestatten; die Einschränkungen unterscheiden sich von Land zu Land. Wir empfehlen Ihnen, mit dem entsprechenden Konsulat oder der Botschaft Kontakt aufzunehmen, um sicher zu gehen, dass alle notwendigen Verfahren befolgt wurden.

Sie müssen ein Einreisedokument und andere Dokumente für Ihren Assistenzhund oder Hund für emotionale Unterstützung besitzen, die von dem Abgangs-, Einreise- und Transitland ersucht werden. Ihr Hund muss einen gültigen Impfpass besitzen, in dem Tollwut- und andere Impfungen bestätigt werden, die im Zielland und während des Transits, Transfers und an den Reiseunterbrechungspunkten erforderlich sind.

Air Serbia ist nicht verantwortlich für die Einreise- oder Transitverweigerung für Tiere, die nicht im Besitz der oben angeführten Dokumente und gesundheitsbezogenen Zertifikate sind.

Sie sind vollkommen verantwortlich für Verletzungen, Krankheiten oder den Tod Ihres Tieres, es sei denn dies geschah durch Fahrlässigkeit oder Fehler der Air Serbia.

Interline Reise

Sollten Sie mit einem Flug unseres Interline oder Codeshare-Partners fliegen, kontaktieren Sie bitte seinen Reservierungsdienst, um Einzelheiten über seine Kundendienstpolitk in Bezug auf Assistenzhunde und Hunde für emotioenale Unterstüzung zu erfahren.

Meine Prüfliste

Unser Ziel ist, Ihre Reise so mühelos und bequem wie möglich zu gestalten. Um sicher zu gehen, dass Sie alle notwendigen und erwünschten Vorbereitungen für Ihren Flug getroffen haben, haben wir eine Prüfliste vorbereitet. Je präziser Sie die Anweisungen befolgen, desto besser werden wir in der Lage sein, Ihnen die gewünschte Unterstützung zu bieten.

  1. Buchen Sie Ihren Flug mindestens 48 Stunden im Voraus und benachrichtigen Sie uns oder Ihre Reiseagentur über Ihre besonderen Wünsche. Dazu gehören auch spezielle Mahlzeiten oder Sonderleistungen (z.B. Rollstuhl, Assistenzhunde usw).
  2. Prüfen Sie, ob auf Ihrem Flugplan eine unserer Partner-Fluggesellschaften angeführt sind (Flüge von JU8000 bis JU8999). Für weitere Informationen über Leistungen und Einrichtungen bitten wir Sie, die den Flug durchführende Fluggesellschaft zu kontaktieren.
  3. Führen Sie ein von Ihrem Arzt ausgefülltes Formular mit medizinischen Angaben bei Flugreisen mit sich, sollte dies wegen Ihres Gesundheitszustandes notwendig sein. Das MEDIF-Formular können Sie von der Internetseite der Air Serbia herunterladen.
  4. Trachten Sie danach, sich rechtzeitig einzuchecken und Ihren Abflugsteig zur der auf Ihrer Bordkarte angeführten Zeit zu erreichen.
  5. Sichern Sie sich eine Reisebegleitung, sollte Ihr Gesundheitszustand diese verlangen.
  6. Alle während Ihrer Reise erforderlichen Medikamente sind in Ihrem Handgepäck aufzubewahren. Sollte die Menge der flüssigen Medikamente in Ihrem Handgepäck die gesezlichen Grenzwerte überschreiten, müssen Sie eine diesbezügliche ärztliche Bestätigung mit sich führen, um Problemen bei den Sicherheitskontrollen aus dem Weg zu gehen.
  7. Folgende Sonderleistungen sind kostenlos: Spezielle Mahlzeiten, Hilfe des Bodenpersonals beim Ein- und Aussteigen an und von Bord und Transferdeplaning, Beförderung Ihres eigenen Rollstuhls oder einer anderen Gehhilfe, Beförderung eines Assistenzhundes oder Hundes zur emotionalen Unterstützung in der Fluggastkabine, Beförderung von medizinischer Ausrüstung.

An Bord - Details über Ihren Aufenthalt an Bord

Unser Flugpersonal wird den Passagieren mit besonderen Bedürfnissen während des Flugs soweit wie möglich behilflich sein. Beachten Sie bitte, dass unser Flugpersonal die Fluggäste nicht tragen oder heben, keine Hilfestellung beim Toilettengang leisten oder ihnen bei der Einnahme von Mahlzeiten und Medikamenten behilflich sein kann.

Besonderer Service an Bord

Rollstuhl am Bord

Air Serbia bietet auf ihren Flügen in die USA einen Rollstuhl an Bord an. Unsere Flugbegleiter sind für die Benutzung dieses Rollstuhls ausgebildet worden und werden Ihnen beim Ein- und Aussteigen sowie während der Benutzung des Rollstuhls zur und aus der Toilette behilflich sein. Benachrichtigen Sie uns bitte bei der Buchung oder spätestens 48 Stunden vor Abflug, dass Sie einen Rollstuhl an Bord benötigen.

Alle unsere Flugzeuge, mit denen Flüge in die USA durchgeführt werden, sind mit barrierefreien Toiletten ausgestattet, die nur für Fluggäste mit Behinderung vorgesehen sind.

Unser Service an Bord

Wir bieten folgende Unterstützung für Fluggäste mit besonderen Bedürfnissen:

  • Transfer vom Rollstuhl an Bord zu Ihrem Sitzplatz
  • Hilfe bei der Unterbringung Ihres Handgepäcks inklusive Mobilitätshilfen und anderer Hilfsmittel
  • Hilfe bei der Fortbewegung von und aus der Flugzeugtoilette
  • Spezielle Mahlzeit, die im Voraus bei der Buchung des Flugs beantragt werden muss
  • Begrenzte Hilfe bei der Einnahme von Mahlzeiten, wie z.B. Öffnen der Verpackung, Identifizierung der Bestandteile der Mahlzeit und Zerkleinern größerer Portionen
  • Periodische Nachfrage nach Ihren Bedürfnissen
  • Auskünfte an Sie und andere Fluggäste über Notverfahren und das Layout der Fluggastkabine
  • Effektive Kommunikation mit Fluggästen, die Sehstörungen haben, die taub oder schwerhörig sind, so dass diese Fluggäste umgehend Zugang zu den Informationen haben, die die Fluggesellschaft anderen Fluggästen vermittelt (z.B. Wetterlage, Service an Bord, Flugverspätung, Anschlussflugsteige am Zielflughafen usw).

Behinderte Fluggäste mit Lern- oder Entwicklungsstörungen

Fluggäste mit Lern- oder Entwicklingsstörungen, die alleine reisen, müssen imstande sein, Sicherheitsanweisungen zu verstehen. Unsere Crew wird für Sie individuelle Sicherheitsanweisungen als auch Informationen für den Fall einer Flugverspätung bereitstellen. Falls dies nicht möglich ist, sollte sich der Fluggast mit einem Reisebegleiter auf die Reise begeben.

Sitzplatzbeschränkung und Sitzplatzzuteilung

Sobald Sie uns über Ihre Bedürfnisse und die erforderliche Hilfe benachrichtigt haben, werden wir alles in die Wege leiten, um Ihren Wünschen gerecht zu werden, und das bedeutet auch die Sicherstellung des Nebensitzes für Ihren Sicherheits- oder persönlichen Begleiter (der Begleiter darf auf dem Nebensitz Platz nehmen), oder des Sitzplatzes in einer Sitzreihe, wo genügend Platz für Ihre Atemhilfsmittel oder Ihren Assistenzhund zur Verfügung steht. Beachten Sie bitte, dass wir Ihnen aus Sicherheitsgründen keine Sitzplätze in den Notausgangsreihen anbieten können.

Bei eingeschränkter Mobilität werden Sie vielleicht einen Sitzplatz mit beweglichen Armlehnen bevorzugen. Eine bestimmte Anzahl von Armlehnen ist in unseren Maschinen beweglich, so dass Ihnen ein leichter und bequemer Zugang zu Ihrem Sitzplatz ermöglicht ist.

Flughelfer

Air Serbia wird die von einer behinderten Person oder eine in ihrem Namen vorgenommene Einschätzung über Ihre Selbstständigkeit akzeptieren, es sei denn Air Serbia beschließt, dass ein Flughelfer unentbehrlich ist. Wenn sie darüber benachrichtigt wurde, dass die Person selbstständig ist, wird Air Serbia eine behinderte Person ohne Begleiter nicht ablehnen, nur wegen der Vermutung, der Fluggast könnte besondere Hilfe von der Kabinenbesatzung in Anspruch nehmen.

Eine selbstständige Person ist eine Person, die eigenständig und imstande ist, sich um alle ihre physischen Bedürfisse während des Flugs zu kümmern und keine besondere oder unübliche Aufmerksamkeit benötigt, außer jener, die allen anderen Fluggästen gewidmet wird, ausgenommen eventuelle Hilfe beim Ein- und Aussteigen.

Eine Person ist „selbstständig“, wenn sie in folgenden Bereichen unabhängig ist:

  • Atmen ohne zusätzlichen Sauerstoff; was bedeutet, dass der Fluggast nicht von zusätzlichem medizinischem Sauerstoff abhängig ist
  • Essen - der Fluggast soll imstande sein, selbst zu essen. Die Kabinenbesatzung kann beim Öffnen von Nahrungsmittelverpackungen, bei der Beschreibung des Cattering-Inhalts und dem Zerkleinern von großen Portionen behilflich sein
  • Heben - der Fluggast soll imstande sein, sich selbst vom Rollstuhl an Bord erheben und sich auf den Sitzplatz setzen zu können. Das Kabinenpersonal kann die Fluggäste nicht heben oder tragen
  • Toilettenbesuch - der Fluggast soll imstande sein, ohne Hilfe die Toilette zu benutzen. Das Kabinenpersonal kann dem Fluggast beim Gang von und zur Toilettentür helfen, aber aus hygienischen Gründen kann es ihm nicht innerhalb der Toilette Hilfe leisten
  • Einnahme von Medikamenten - der Fluggast soll imstande sein, selber seine eigenen Medikamente einzunehmen und die medizinischen Anweisungen zu befolgen.

Persönlicher Flughelfer

Sollten Sie nicht selbstständig sein (nicht in der Lage, während des Flugs für alle Ihre physischen Bedürnisse zu sorgen), ist es notwedig, dass ein persönlicher Flughelfer in einem Mindestalter von 16 Jahren mit Ihnen reist, um für Ihre Bedürfnisse zu sorgen.

Benachrichtigen Sie uns bitte rechtzeitig darüber, ob Sie selbstständig sind oder nicht, indem Sie mit dem Air Serbia Contact Cent Kontakt aufnehmen. Sollte Ihr Flugticket von einer Reiseagentur ausgestellt worden sein, erinnern wir Sie höflich, Ihre Reiseagentur darüber zu informieren.

Sicherheitsbetreuer

Ein Sicherheitsbetreuer in Begleitung ist Voraussetzung für eine behinderte Person zur Beförderung, wenn Air Serbia befindet, dass solch ein Betreuer aus Sicherheitsgründen unerlässlich ist, wie in folgenden Fällen, die nicht als abschließend betrachtet werden sollen:

  • Ein Fluggast reist auf einer Tragbahre oder im Inkubator. Der für diese Person zuständige Sicherheitsbetreuer muss imstande sein, die medizinischen Bedürnisse des Fluggastes zufriedenzustellen;
  • Ein Fluggast ist aus Gründen medizinischer Behinderung nicht fähig, die von dem Kabinenpersonal erteilten Sicherheitsanweisungen entsprechend zu verstehen und darauf zu reagieren, einschließlich der Sicherheitsanweisung vor dem Flugstart;
  • Ein Fluggast ist wegen starker eingeschränkter Mobilität nicht fähig, physisch seine eigene Evakuierung vorzunehmen oder;
  • Ein Fluggast ist wegen schwerer Hör- und Sehstörungen nicht imstande, mit dem Kabinenpersonal entsprechend zu kommunizieren, um die Sicherheitsunterweisungen zu erhalten.

Toilettenzugang

Auf unseren Flügen in die und aus den USA stehen Rollstühle zur Verfügung als Hilfe für unsere Fluggäste für den Zugang zu den Toiletten. Die Flugzeuge, die auf betreffenden Flügen verkehren, sind mit geräumigen Toiletten ausgestattet. Bitte setzen Sie sich für weitere Auskunft mit uns in Verbindung. Unsere Kabinencrew kann den Passagieren bei der Toilettennutzung nicht helfen.

Bei der Anreise

Unser Anliegen ist, Ihnen eine reibungslose und bequeme Reise mit uns zu gewährleisten. Nach Beendigung Ihrer Reise helffen wir Ihnen gerne auch bei Ihrer Ankunft, abgesehen davon, ob Sie sich im Transit oder an Ihrem Reiseziel befinden.

Spezieller Service am Boden

Service für Fluggäste mit Rollstuhl

Wenn Sie an Ihrem Reiseziel angelangt sind, wird Ihnen das lokale Flugpersonal beim Aussteigen helfen. Um Ihre Reise so bequem wie möglich zu gestalten und um Ihre Privatsphäre zu schützen, werden Sie gebeten, das Flugzeug nach den übrigen Fluggästen zu verlassen.

Das Bodenpersonal stellt Ihnen danach einen Rollstuhl des Flughafens bis zur Gepäckausgabe und zum Flughafenausgang zur Verfügung.

Wenn Sie Ihr Reiseziel erreichen, wird Ihnen Ihr eigener Rollstuhl (sollte er als abgegebenes Gepäck eingecheckt worden sein) nach Verlassen des Flugzeugs oder bei der Gepäckausgabe zurückgegeben.

Sollte es sich herausstellen, dass sich Ihr Gepäck verspätet hat, beschädigt oder vernichtet ist, melden Sie das bitte beim lokalen Fundbüro am Flughafen. Sollten Sie nicht in der Lage sein, dies alleine zu tun, wird Ihnen das lokale Flughafenpersonal bei der Anmeldung Ihres Problems behilflich sein.

Service für Fluggäste mit Seh- oder Hörstörungen

Wenn Sie zum Transitflughafen gelangen, um Ihren Anschlussflug zu erreichen, wird Sie das lokale Flughafenpersonal bis zum Anschlussflug begleiten. Nach Erreichung Ihres Reiseziels wird Sie das lokale Flughafenpersonal bis zur Gepäckausgabe und danach bis zum Flughafentaxi begleiten.

Sollte es sich herausstellen, dass sich Ihr Gepäck verspätet hat, beschädigt oder vernichtet ist, wird Ihnen das lokale Flughafenpersonal, das Sie begleitet, bei der Anmeldung Ihres Problems im Fundbüro behilflich sein.

Krankenhausunterkunft und ambulante Behandlung

Krankenhausunterkunft und ambulante Behandlung sowie die Organisation diesbezüglicher Beförderung regeln die Fluggäste selbst. Wir können keine ambulante Behandlung und Krankenhausunterkunft organisieren.

Gesetzliche Richtlinien

Behinderte Personen, die Flüge mit Air Serbia, die in US-Flughäfen starten oder enden, durchführen, werden nach den Bestimmungen des US-Verkehrsministeriums (pdf), Kapitel 14, Teil 382 der Bundesgesetzsammlung, gültig ab 13. Mai 2009 14 (U.S. DOT-provisions, Title 14, Code of Federal Regulations Part 382), aufgenommen und befördert.

Beachten Sie bitte, dass auf Anfrage eine Kopie dieses Teils an den Flughäfen, von denen wir Flüge in die USA unternehmen, als auch auf den US-Flughäfen, die von Air Serbia bedient werden, zur Verfügung steht.

Sie können ebenfalls eine Kopie dieses Teils im zugänglichen Format von dem US-Verkerhrsministerium erhalten, in dem Sie diese auf folgende Weise beantragen:

  • Für Anrufe aus den USA über die kostenfreie Hotline für Fluggäste mit Behinderung durch Anwählen der Nummer 1-800-778-4838 (Sprache) oder 1-800-455-9880 (Fernschreiber)
  • Telefonisch bei der Verbraucherschutzstelle für den Flugverkehr (Aviation Consumer Protection Division) durch Anwählen der Nummer 202-366-2220 (Sprache) oder 202-366-0511 (Fernschreiber)
  • Per Post bei der Verbraucherschutzstelle für den Flugverkehr (Air Consumer Protection Division), C-75, U.S. Department of Transportation, 1200 New Jersey Ave., SE., West Building, Room W96-432, Washington, DC 20590
  • Auf der Internetseite der Verbraucherschutzstelle für den Flugverkehr (https://www.transportation.gov/airconsumer)

Kontaktieren Sie uns zu jeder Zeit, wenn Sie Unterstützung benötigen, falls während Ihrer Reise ein Problem auftaucht

Sollten Sie mit Ihrer Reise verbundene Fragen, Probleme oder Anliegen haben, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Reieagentur oder direkt mit Air Serbia in Kontakt, indem Sie 0800 111 528 (kostenlos für Anrufe aus dem serbischen Festnetz) oder +1 (888) 390 98 47 (kostenlos für Anrufe aus dem US-Festnetz) wählen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen, besprechen Ihre besonderen Bedürfnisse und informieren Sie über das zu beachtende Verfahren.

Wenn Sie während der Reise nicht mit der Company Air Serbia nicht zufrieden sind, bitte wenden Sie sich an unsere Besatzung oder den Angestellten in Büros, damit sie Sie mit einem Spezialisten zum Fluggästeschutz verknüpfen können (Compliant Resolution Official - CRO).

Unser CRO Dienst ist mit allen Vorschriften der amerikanischen Bundesverwaltung für Luftfahrt (Federal Aviation Administration - FAA), Beförederungsministerium (U.S. Department of Transportation - DOT), des Gesetzes über Diskriminationsverbot in Luftverkehr (Air Carrier Access Act - ACAA) und Gesetzes von behinderten Amerikanern (Americans with Disabilities Act - ADA), vertraut gemacht. Die Angestellten unseres CRO Dienstes beantworten gerne Ihre Fragen und Unsicherheiten.

Air Serbia wird, wenn es nötig ist, ein Telefonkontakt mit dem Spezialisten zum Fahrgästeschutz ohne zusätzlichen Kosten sichern, wenn derselbe nicht am Flughafen in jener Zeit war, als der Fahrgast sich beschweren wollte.

Wenn Sie finden, dass Air Serbia nicht gemäß dem Gesetz über Diskriminationsverbot in Luftverkehr oder dem Gesetz 14 CFR Kapitel 382 gehandelt habe, haben Sie Recht sich an amerikanisches Beförderungsministerium zu wenden, wenn Sie wollen sie unternehmen weitere Schritte im Ihren Namen.

Beschwerden und Kommentare zum Service der Fluggesellschaft können dem Büro der Verbraucherschutzstelle unterbreitet werden:

Aviation Consumer Protection Division, C-75 U.S. Department of Transportation
1200 New Jersey Ave., S.E.
Washington, D.C. 20590
Hotline: 202-366-2220 (24/7),
Internetseite: https://www.transportation.gov/airconsumer

Kunden können Beschwerden ebenfalls an Air Serbia auf folgende Weise übermitteln:

  • Per E-Mail an die Kundendienstabteilung: guest.support@airserbia.com
  • Online durch Ausfüllen des Reklamationsformulars
  • Per Schreiben an Air Serbia, Guest Support Department, Jurija Gagarina 12, 11070, Belgrade, Serbien

Besondere Regeln für Reise mit Führhunden für seh- und/oder gehörgeschädigte Personen

Ihren Führhund werden wir in der Passagierkabine kostenlos transportieren.

Die Zahl von Hunden auf unseren Flügen ist begrenzt und deshalb muss ihr Transport vor Reisebeginn seitens der Air Serbia sowie seitens anderer Fluggesellschaften bestätigt werden, falls sie (neben Air Serbia) auf Ihrem Flugticket vermerkt sind.

Aus diesem Grund ist es notwendig, uns bereits bei der Buchung über Ihr Vorhaben, mit Führhund zu reisen, und über die Art und das Gewicht des Hundes zu informieren. Darüber hinaus ist es notwendig, dass Sie auch den bestätigten Platz auf dem Flug haben.

Beim Check-In ist es notwendig, uns die Bescheinigung von der zuständigen Behörde vorzulegen, dass Ihr Hund eine Schulung für das Führen von Personen mit Seh- oder Gehörschädigung erfolgreich abgeschlossen hat.

Wir bitten Sie, sich minimal zwei Stunden vor dem Abflug anzumelden, sodass wir alle Formalitäten rechtzeitig erledigen können.

Regeln für Führhunde

Der Hund muss Maulkorb haben. Er wird während des Fluges an Ihren Füßen liegen und muss nicht im Käfig sein. Der Hund darf nicht auf dem Sitz sitzen

Ihr Hund darf nicht gefährlich, aggressiv sein oder einen unangenehmen Geruch haben

Es ist notwendig, dass Sie die Erlaubnis für die Einreise des Hundes in das Zielland sowie andere Unterlagen beschaffen, die von den Ländern der Ausreise, der Einreise und des Transits verlangt werden

Es ist notwendig, dass Sie die Bescheinigung über Tollwutimpfung und alle gültigen gesundheitlichen Bescheinigungen haben, die in den Punkten des Transits, Transfers, Zieles oder der Unterbrechung der Reise notwendig sind

Die Regierungen einzelner Länder setzen strenge Bedingungen oder Einschränkungen in Bezug auf den Import, Export und Transit von Tieren auf, die in der Passagierkabine transportiert werden. Der Transport von Führhunden ist auf allen Flügen der Air Serbia erlaubt, außer auf den folgenden Routen:

von/nach Großbritannien
von/nach Vereinigte Arabische Emirate ist der Transport von Hunden untersagt, die gehörgeschädigte Personen führen, während der Tranposrt von Hunden erlaubt ist, die sehgeschädigte Personen führen
von/nach alle Länder, deren Regierungen solche Verbote aufgesetzt haben

Einschränkung der Verantwortung

Air Serbia haftet nicht, wenn die Einreise oder der Transit des Tieres durch irgendein Land aufgrund des Fehlens der o. g. Unterlagen und gesundheitlichen Bescheinigungen abgelehnt wurde. Sie übernehmen das ganze Risiko in Bezug auf Verletzung, Erkrankung oder Tod des Tieres, außer wenn dies auf Grund Vernachlässigung und Fehler der Air Serbia passiert ist.

Diese Webseite verwendet Cookies, um ein besseres Nutzererlebnis zu ermöglichen, den Inhalt und Anzeigen zu personalisieren, soziale Medien zu integrieren und den Internetverkehr zu analysieren. Damit im Zusammenhang ist es möglich, Informationen über Ihre Verwendung der Webseite an unsere Partner weiterzuleiten, um eine persönlich auf Sie zugeschnittene Kommunikation und Werbung zu ermöglichen. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier, und die Cookie-Richtlinie hier
Durch klicken auf „Ich stimme zu“ akzeptieren Sie die Verwendung dieser Cookies. Klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen ändern“ um die Einstellungen zu ändern.
Detaillierte Informationen zu Cookies finden Sie in der Cookie-Richtlinie von Air Serbia.